Bärlauch-Gnocci
Frühling, Herzhaft, Rezepte

Bärlauchgnocci + Bärlauchsalz

Bärlauch kann man im Frühling durch seinem kräftigen Knoblauchduft in Wäldern, Parks und Gärten gut riechen. Beste Erntezeit, je nach Wetter liegt zwischen Mitte März und Mai. Ihr könnt sowohl Blätter als auch Blühten für Gerichte nutzen.

Am besten erntet ihr Bärlauch am Morgen nachdem der Tau getrocknet ist, denn dann ist er am saftigsten und schmeckt am besten. Zum ernten nehmt ihr am besten eine Schere mit und schneidet Blätter und Blüten vorsichtig ab. Luftig transportiert in einem Korb oder Stoffbeutel könnte ihr den Bärlauch zu Haus als leckeres Kräuter zum würzen einsetzen.

Baerlauchsalz

Zubereitung Bärlauchsalz:

Bärlauch fein hacken und mit Salz gut vermengen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, das Salzgemisch darauf verteilen und gut trocknen lassen.

Rezept Bärlauchgnocci:

350g Kartoffeln, 40g frischen Bärlauch, 50g Parmesan, ca. 100g Mehl, S+P

Die Kartoffen kochen und fein zerdrücken. Bärlauch fein hacken und mit Parmesan zur Kartoffelmasse geben. Nach und nach mit Mehl verkneten, bis ein weicher Teig entsteht. Mit dem Teig kleine Kugeln formen und mit einer Gabel flachdrücken. In einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.

Zutaten_Baerlauch_Gnocci

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply