Browsing Category

Sommer

recipe-strawberry-cake-Foodfotograf-Dresden
Allgemein, Brotzeit & Snacks, Rezepte, Sommer, Vegan, Vollwertig

Erdbeertorte

Wer die frischen Erdbeeren von den Feldern nutzen möchte, muss schnell sein. In den Läden spielen die empfindlichen Früchte gerade eine große Rolle, denn sie haben seit Mai ihre Hochsaison. Doch kaum angefangen ist sie demnächst auch schon wieder vorbei. Bis Ende Juli sollte jeder seinen Erdbeerjahresbedarf gedeckt haben, denn dann tragen viele Sorten keine Früchte mehr.

Achtet beim Kauf darauf, dass die Früchte reif sind, denn die Erdbeere ist eine der wenigen Obstsorten, die nicht nachreift. Für mich sind sie roh am besten, denn Vitamine bleiben damit erhalten.

strawberry-cake-recipe-Foodfoto-Dresden

Geburtstagstorte – Tortenboden ohne backen

Zutaten

300g Sonnenblumenkernen, ca. 14 Stück getrocknete Datteln, 2 EL Butter (für veganen Tortenboden: Kokosöl), 1 Prise Salz, 300g Naturjoghurt, 1 Vanilleschote, 500g Erdbeeren, 100g Heidelbeeren, 1 Päckchen Tortenguß

Zubereitung

Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Etwas abkühlen lassen, aber noch warm, zusammen mit den Datteln und der Butter in einem Standmixer klein hacken. Wenn die Kerne gehackt, aber noch nicht gemahlen sind, sind sie genau richtig! Mit den Datteln ergeben sie eine klebrige Masse.

Diese in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform geben und mit einem Löffel gleichmäßig platt drücken. Den Tortenboden für 3 Stunden in das Gefriefach stellen. Zum Anrichten, den Boden mit Joghurt bestreichen und gut gewaschenem, geputztem Obst belegen. Tortenguß nach Packungsanleitung zubereiten und über die Früchte geben.

Der Tortenboden ist besonders für heiße Tage gut geeignet, da die Früchte von unter her kühlt und länger frisch hält.

Merken

Merken

Merken

Merken

Rhabarberauflauf, Food-Fotograf Dresden
Allgemein, Brotzeit & Snacks, Sommer, Vegetarisch

Rhabarber-Auflauf mit Lavendel

Leute, es ist Rhabarberzeit! Zugeben muss ich ja schon, so genial Rhabarber auch ist, so richtig warm bin ich bisher mit diesem Gemüse nie geworden. Das naheliegendste ist Kompott. Meine Mom hat es früher für uns gern zubereitet, mit Vanillesoße war das auch ganz ok. Doch das ist immer ein bisschen zu viel Säure auf einmal für mich, auf der Zunge fühlt es sich dann immer so haarig an und der Zuckerflash liegt schon beim Anschauen in der Wiege. Daher habe ich dieses Jahr ein neues Rezept ausprobiert: Einen wunderschönen Rhabarberauflauf.

Food-Fotograf-Dresden-Funke-Rhabarberauflauf

Diesen kann ich uneingeschränkt empfehlen. Er enthält allen Geschmack von Rhabarber, den man sich wünscht und für alle Sportler viel Eiweiß durch Quark und Eier. Zucker kann man nach Belieben hinzugeben, denn der Guss nimmt dem Rhabarber viel von der Säuerlichkeit.

cornflower-buttermilkblog

Nebenbei nicht vergessen, Frühsommer genießen! Für einen Spaziergang in den Feldern lasse ich gern auch mal ein Frühstück ausfallen. Aktuell lassen sich die schönsten Kornblumen begutachten und manche Mohnblumen könnt ihr auch noch am Wegesrand zu bestaunen.

Rezept-Rhabarberauflauf-Fotograf-Dresden-Funke-

Rezept Rhabarberauflauf

Zutaten:

  • 3 Stangen Rhabarber
  • 4 Eier
  • 500 g Halbfettquark
  • 50 g weiche Butter + etwas für die Form
  • 80 g Dinkelvollkorngrieß
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Mark einer Vanilleschote
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Honig
  • Lavendelblüten zum Garnieren

Zubereitung:

Rhabarber schälen, in 3 cm breite Stücke schneiden und in einer Schüssel mit Honig vermengen. Kurz ruhen lassen. Währendessen Dinkelgrieß mit Backpulver vermischen und mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Eine Spring- oder Auflaufform fetten und die Quarkmasse hineingeben. Rhabarber oben über geben und etwas hineindrücken. Den Auflauf für 40 – 45 Min. im Backofen bei ca. 180 Grad goldbraun durchbacken.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken