Kumpir mit Bulgur
Frühling, Herzhaft, Rezepte, Vegetarisch, Vollwertig, Warme Mahlzeit

Kumpir mit Bulgur

In meinem Alltag als Food-Fotografin begegnen mir ja schon ab und zu gewisse Vorzüge, für die ich immer gern ein freundliches Lächeln auf den Lippen bereithalte. Beim Durchgang durch den Supermarkt werde ich inzwischen von den Verkäuferinnen freundlich gegrüßt und in das wöchentliche Gemüseangebot persönlich eingeweiht. Es werden extra 4 Packungen Salat im Lager für mich zurückgehalten, aus denen ich dann die Schönste wählen darf, bevor die anderen ins Regal gehen. Bei Freunden bekomme ich für den Tee stets eins der schönsten Tassenexemplare in die Hand gedrückt und in der Familie wird extra für mich der Grill angeheizt.

Apropos Grill. Die vegetarische Wahl sieht da ja manchmal etwas mau aus, daher heute ein Gericht bei dem auch die Nicht-Vegetarier neidisch rüberschauen werden. „Kumpir“ habe ich in Berlin als Streetfood kennengelernt, eine mit Allerlei gefüllte Kartoffel. Kumpir ist ein türkisches Fast-Food-Gericht, bei dem die Kartoffeln in dreistöckigen Öfen warmgehalten werden, bis ein hungriger Magen vorbeigeschlendert kommt. Die Zubereitung der Kartoffel macht sich auf dem Grill oder in der Glut allerdings auch sehr gut!

kumpir_mit_bulgur

Zubereitung Kumpir:

1 große Kartoffel in Alufolie wickeln und auf dem Grill oder in der Glut garen. Auf einem Teller schneidet ihr die Kartoffeln dann in der Hälfte ein und zerdrückt das Innere mit einer Gabel. Am besten noch etwas Butter hinzugeben, damit es schön cremig wird.

Für die Füllung Bulgur zubereiten und mit Tomaten-Paprika-Mark, Petersilie und S+P mischen. Die Bulgurmischung mit Oliven, Knoblauch, Tomaten, etwas Rucola in die Kartoffel geben. Als Sauce etwas Naturjoghurt übergeben und zum Servieren würzen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Thomas N. 11. Mai 2016 at 12:32

    Endlich wird mal was für die vegetarischen Grillfreunde getan! Schöne Idee. Jetzt fehlt nur noch ein leckeres Rezept für vegetarische Buger.

  • Reply Ladystil 21. August 2016 at 14:25

    Oh Wahnsinn, wie lecker hört sich das bitte an…..

    • Reply Janine | Buttermilkblog 23. August 2016 at 11:46

      Hört sich nicht nur so an, sondern ist real 😉 Ein Fest für alle Sinne, Geschmack, Geruch und Optik.

    Leave a Reply