Spätsommer Smoothiebowl
Brotzeit & Snacks, Rezepte, Sommer, Vegan, Vegetarisch, Vollwertig

Spätsommer Smoothiebowl

— Wie häufiger der Fall, hänge ich auch diesmal mal wieder völlig hinter dem Strom. Anfangs gab es ein paar Momente, in denen ich es nicht realisieren wollte, doch dann – irgendwann – war es dann so weit. Es geht um seltsam herumirrende Personen, die Pokemon jagen, dabei auf ihr Handy schielen, als hätten sie irgendwo einen Termin und finden die Hausnummer nicht. Für mich sehr beeindruckend, wie viele Leute sich davon begeistern lassen. In meiner Welt gibt es eine lange Liste an Dingen, die ich gerne in meiner Freizeit machen würde, wenn denn endlos viel Zeit gegeben wäre. Wenn ich Pokemon-Spielen ebenso noch einordnen würde, wäre die App vermutlich schon ein paar Jahre wieder veraltet, bevor sie in meiner Liste an der Reihe wäre.—

smoothiebowl_blackberry_fig

Zum Rezept, ich wusste bisher nicht was ein sogenanntes Soothiebowl sein sollte, außer den paar Bildern, die mir über den Weg gestolpert sind. Nun ist das Gericht rein optisch recht selbsterklärend, eine Schüssel voll Smoothie. Üblicherweise nutzt man so etwas gern für ein Frühstück. Doch als neulich ein paar Gäste bei mir geladen waren, wurde es als gesunder Nachtisch zubereitet. Eine große Schüssel diese Rezeptes stand in der Mitte des Tisches und für jeden ein kleines Schüsselchen dazu. Wenn man also einmal auf das Tiramisu für den Nachtisch lieber etwas ebenso Leckeres ohne Zucker servieren möchte, dem kann ich diese Smoothiebowl sehr empfehlen!

fig

Rezept Spätsommer-Smoothiebowl, als Nachtisch für ca. 4 Personen:

Zutaten:

  • 200ml Mandelmilch
  • 125g Waldbeeren tiefgefroren
  • Saft von einer Orange
  • 1 große Banane
  • 2 Feigen
  • 1 Hand voll frische Brombeeren
  • 1 Hand voll Walnüsse

Zubereitung:

Mandelmilch, Waldbeeren, Orangensaft und Banane mit einem Pürierstab zu einer sämigen Konsistenz pürieren und in eine Schüssel geben. Feigen in Scheiben schneiden, Brombeeren halbieren und auf die Smoothiebowl legen. Walnüsse in einer Pfanne kurz anrösten, dabei etwas zerdrücken und ebenso überstreuen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply