Zwiebel-Lauch-Tarte
Allgemein, Rezepte, Vegetarisch, Warme Mahlzeit, Winter

Zwiebel-Lauch-Tarte

— Bevor es zum Rezept geht, wieder kurz einen Schwenk zu den allgemeinen Beobachtungen in der Foodwelt. Neulich saß ich an der Theke des bäckereiartigen Cafés oder der caféartigen Bäckerei (heute trennt sich das ja manchmal schlecht) und schaute gespannt dem Treiben kurz vor Mittag zu. An der Hauptschlagader der „Einkaufsmeile“ Dresdens ist kurz vor Weihnachten sogar wochentags hier viel Betrieb und die Damen und Herren von Stadt sind verhältnismäßig hektisch auf der Suche nach etwas Magenfüllenden. Die Kunden entscheiden sich gern für belegte Brötchen, von denen aufgrund der großen Nachfrage nach Käse die meisten nur noch mit Schinken belegt sind. Wegen der ständigen Verkaufsarbeit konnte Verkäuferin noch keine mit Käse nachpoduzieren.

Die Schildchen sagen nicht mehr als den Preis aus und so hat der Kunde nur die Wahl nach Aussehen zu entscheiden und mit dem Finger auf das gewünschte Objekt der Begierde zu zeigen. Die Frage der Verkäuferin immer mit einem Hauch von schlechtem Gewissen ist dann immer: „Da ist allerdings Schinken drauf.  …?“ Kein Wunder und gut so, denn inzwischen isst gefühlt die Hälfte der Menschen vorrangig vegetarisch! —

foodfotograf_dresden_zwiebel_lauch_tarte

Rezept „Zwiebel-Lauch-Tarte“

für 3-4 Personen:

3 rote Zwiebeln, 1 Stange Porree, frischer Schnittlauch, 125g Frischkäse, 150g Creme Fraiche, 50g Reibekäse, 1EL Butter, Blätterteig, 3 Eier, 1EL Speisestärke, 3 EL braunen Zucker, 70ml Weißweinessig, S+P

Optionales, aber empfehlenswertes Dressing: 2TL Himbeermarmelade, 1TL körniger Senf, Saft einer halben Orange, S+P

Für die Quiche schneidet ihr zuerst die Zwiebeln in dünne Ringe. Dann erhitzt ihr vorsichtig den Zucker mit der Butter und karamellisiert ihn bei mittlerer Hitze in einer Pfanne (gut aufpassen, es verbrennt schnell). Dann gebt ihr die Zwiebeln dazu und wendet sie kurz darin. Noch bevor die Zwiebeln glasig werden, löscht ihr sie mit dem Weißweinessig ab und stellt die Pfanne vorerst bei Seite.

Fettet eine Springform mit etwas Öl und legt den Boden mit Blätterteig aus + einen etwa 2cm hohen Rand. Dann verteilt ihr die Zwiebeln als äußeren Kreis. Den Porree schneidet ihr in Ringe und gebt ihn in die Mitte.

Für den Guß vermengt ihr Frischkäse, Creme Fraiche, Eier, Reibekäse, Speisestärke, geschnittenen Schnittlauch & S+P in einer Schüssel mit dem Schneebeesen zu einer cremigen Konsistenz. Diesen gießt ihr langsam über Zwiebeln und Lauch, so dass er gut zwischen fließen kann und gleichmäßig verteilt ist. Im Ofen wird der Quiche bei 180 Grad für etwa 30 Min. gebacken.

Nach etwas Abkühlen lässt er sich gut schneiden. Für eine fruchtige Note gebt ihr etwas Dressing über den Quiche.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Patce's Patisserie 26. November 2016 at 19:21

    Eine Zwiebel-Tarte will ich schon seit Ewigkeiten mal machen, deine sieht wirklich toll aus!

    • Reply Janine | Buttermilkblog 28. November 2016 at 10:37

      Lieben Dank für die Blumen! Mit Zwiebeln als Gemüse der Saison, lohnt sich das besonders 😉

    Leave a Reply